Das Unbehagen in der Kultur: Kapitel 5 Referat (Transkription)

Referat (Transkription eines mündlichen Vortrages)  von Schülern der Klassenstufe 12 im Fach Philosophie

Kommentar zu Kapitel 5

Sigmund Freud wurde am 6. Mai 1856 geboren und ist am 23.09.1939 gestorben. Er ist Begründer der Psychoanalyse und entwickelte die Theorie der „Nachtseiten“. Elementare Teile dieser Theorie sind der Traum, die Auswirkungen auf die Persönlichkeit des Menschen und die Betrachtung des Wahnsinns. In seinem Werk „Das Unbehagen in der Kultur“ thematisiert er unter anderem die Kultur im Zusammenhang mit dem Triebverzicht des Menschen.
Im vorangegangenen Kapitel 4 untersucht Freud die unterschiedliche Rolle von Mann und Frau innerhalb der Gesellschaft. Dabei stellt er fest, dass der Mann ein kulturtragendes Element ist und die Frau verantwortlich zeichnet für die Familie und den Haushalt. Er kündigt an, dass er diese Ungerechtigkeiten im späteren Verlaufe des Werkes „Das Unbehagen in der Kultur“ noch ansprechen werde und widmet sich von nun an dem Sexualleben im Zusammenhang mit dem Kulturmenschen.
Im Kapitel 5 spricht Freud die Einschränkungen des Sexuallebens an…….

Das vollständige Referat zu Kapitel 5 inklusive Textbelegen, Kommentar und Folienvorschlägen ist über nadine@edu-now.org zu bestellen. (Bearbeitungszeit von Anfragen etwa zwei Stunden) 

Hobbes staatsphilosophie

Thomas Hobbes: Staatsphilosophie

Den englischen Staatsphilosophen Thomas Hobbes umgibt auf den ersten Blick etwas Dunkles. Sein negatives Menschenbild, die Schrift „Leviathan“ sowie die Darstellung des Menschen als wolfsähnliches Geschöpf, sind nur Eckpunkte seiner radikalen staatsphilosophischen und gesellschaftskritischen Gedanken.

Diese Mindmap zeigt die wichtigsten Ansätze seiner Überlegungen und eine kurze Biographie des Philosophen.

Hobbes Übersicht

(erarbeitet von SchülerInnen der 12. Klasse)

 

Paul Watzlawick: Wie wirklich ist die Wirklichkeit

Paul Watzlawick bespricht in seinem Vortrag „Wie wirklich ist die Wirklichkeit?“ die Grundzüge des Konstruktivismus. Die Original-Rede, die die Grundlage dieser einführenden Strukturierung bildet, findet ihr bei Youtube.

 

WatzlawikPhilosophische Ansätze Wie wirklich ist die Wirklichkeit

 

Philosophie Aristoteles

Aristoteles und seine anthroposophischen Ansätze 

Die hier gezeigte Mindmap war Grundlage eines Referates der 11. Klasse zum Thema aristotelische Anthroposophie im Fach Philosophie.

 

zur Verfügung gestellt von einer Schülerin der 11. Klasse Gymnasium

zur Verfügung gestellt von einer Schülerin der 11. Klasse Gymnasium